Kategorie: Geschenkbücher

Karl Lauer: „Ich bin gerührt, sagte der Teig: Papas beste Flachwitze“

Karl Lauer
Goldmann Verlag
9,00€

»Ich habe gestern bei Weight Watchers angerufen. Hat keiner abgenommen.«

Ha! Ha! Schon wieder einer: schräg, flach und vermeintlich originell. So sind die Witze, die Väter, Opas, Schwiegerväter und Onkel regelmäßig zum Besten geben. Keiner entkommt dem Witzeradar. Und irgendwann muss man dann doch lachen, und ohne sie würde etwas fehlen. Eine Sammlung der besten Kalauer, die dem nächsten Familienabend noch einmal eine ganz eigene Dynamik verleihen wird. Spaß garantiert!

Füße hoch! Flachwitz im Anflug.

Angefangen beim Namen des Autors bis zur letzten Seite ist dies ein absolut unterhaltsames Buch. Es ist ein Sammelsurium amüsanter, origineller und platter Flachwitze. Für Familienfeiern oder einen Abend mit Freunden einfach ideal, um als Stimmungskanone aufzutreten.  Oder als Nachschlagewerk, um sein Witzrepertoire zu vergrößern.

Aus fünf Kategorien kann man entweder die besten, die oberschlausten, tierischsten, peinlichsten oder schlimmsten Flachwitze zum Besten geben. Ganz nach Vorliebe. Auf 127 Seiten, vollgestopft mit Witzen, ist für jeden Geschmack etwas zu finden. Bei einigen Witzen muss man sein Denkvermögen ordentlich anstrengen, um zu verstehen, was gemeint ist. Andere wiederum sind so schlecht, dass sie schon wieder gut sind. Praktischerweise sind die Witze kurz genug, um sich eine Vielzahl davon einprägen zu können.

Ich würde dieses Buch nicht ausschließlich Vätern empfehlen. Es bietet Spaß für Jung und Alt und sorgt auch zwischendurch für vergnügliche Momente. Als Geschenkbuch bestens geeignet.

error

Sarah Schocke: „Mittsommer, Lagerfeuer und Blaubeerkuchen: Skandinaviens Glücksgeheimnisse“

Sarah Schocke
Goldmann Verlag
10,00€

Nordische Ideen

Rezepte vom Lande

für jede Jahreszeit

Das Schweden der Bullerbü-Romantik steht für einen Sehnsuchtsort: gemütliche Holzhäuser, idyllische Gärten, Beeren sammeln, Marmelade Kochen, Blumenkränze winden. Ein Ort, an dem man am liebsten verweilen möchte, weil er nach Zimtschnecken duftet und Geborgenheit schenkt. (Klappentext)

Nordische Glückseligkeit für zu Hause

Hygge, Lykke, Lagom und wie sie alle heißen, die Trendbewegungen aus Skandinavien. Sie stehen für alles, was Gemütlichkeit, Wohlbefinden und Heimeligkeit verspricht. Seien es stilvolle Holzmöbel, auf denen sich Duftkerzen aneinander reihen,  die dicken selbstgestrickten Wollsocken auf dem Bärenfell vor dem Kamin oder der Duft von Zimtschnecken. Verbringt doch einmal einen ganzen Nachmittag bei IKEA, dann gewinnt ihr einen guten Eindruck vom skandinavischen Lebensstil.

In Skandinavien sind Hygge und Co keine Neuerfindung. Alle diese Begriffe gibt es bereits seit Jahrhunderten. Sich ein gemütliches, warmes zu Hause zu schaffen und sich mit Freunden, Familie und anderen Dingen zu umgeben, die einem Freude bereiten, ist gerade in den Wintermonaten besonders wichtig, wenn die Sonne nur kurz oder gar nicht aufgeht.  Aber Skandinavien zeichnet sich auch durch die wunderschöne Landschaft, eine unberührte Natur mit faszinierenden Fjorden und Vulkanlandschaften aus. Mittsommer, wenn die Sonne gar nicht erst untergeht und man die Ruhe in der Natur genießen kann.

Wer sich von all dem angesprochen fühlt, der findet in „Mittsommer, Lagerfeuer und Blaubeerkuchen“ ein passendes Begleitbuch. Die Autorinnen haben die Glückskonzepte Skandinaviens mit Zitaten, Bastelanleitungen und Rezepten eingefangen. Damit kann man sich zu Hause ganz einfach selbst eine hyggelige Atmosphäre schaffen.

Die Kapitel sind nach Jahreszeiten aufgeteilt und werden in den Texten noch einmal wunderschön geschildert. Was ist typisch für diese Jahreszeit? Wie verläuft das Leben in Skandinavien in diesen Monaten? Was kann aus dem saisonalen Obst- und Gemüseangebot gemacht werden? Die Rezepte sind abwechslungsreich. Es gibt viele Anleitungen für Snacks, aber auch Hauptgerichte mit Fleisch und Fisch, Nachspeisen, saure Drops oder Öle. Also wirklich breit gefächert und nicht so kompliziert, dass man sie nicht nachmachen kann.

 „Mittsommer, Lagerfeuer und Blaubeerkuchen“ ist zwar ein vergleichsweise dünnes Taschenbuch, aber es entführt einen während des Lesens nach Skandinavien, mitten hinein in die langen Tage des Mittsommers und bietet viele Ideen und Rezepte zum Nachmachen. Gerade zu dieser Zeit, wo es im eigenen Garten grünt und blüht, ist das natürlich toll. Auch wer sich von der positiven Lebenseinstellungen, die als typisch nordisch erachtet wird, eine Scheibe abschneiden möchte, macht mit diesem Buch einen großen Schritt auf dem Pfad der Work-Life-Balance.

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

error
[Top]

Walter Moers: „Der Fönig: Ein Moerschen“

Walter Moers
Penguin Verlag
64 Seiten
10,00€

 

 

 

Eines Tages erwachte der Fönig zum Gezwitscher einer Fohlmeise, eines Folibris und eines Faninchens, denn in seinem Fönigreich wurden alle Ks durch Fs ersetzt. Dann werden in seinem Fönigreich sämtliche Fs durch Ks ersetzt. Und plötzlich ist Frieg mit Kranfreich! Da können nicht einmal mehr die drei Wünsche helfen, die dem Fönig gewährt werden … Walter Moers stellt in seinem illustrierten Moerschen nicht nur die deutsche Sprache auf den Kopf, sondern auch die gesamte Märchenwelt. In Fönigland, wo die Buchstaben die Plätze tauschen, lauert das Lachen hinter jedem Wort. Einfach umwerfend komisch! (Umschlagtext)

Der Weckstabenverbuchsler für Erwachsene!

Erinnert sich noch einer an die Sketche der Comedy-Sendung RTL Samstag Nacht, Kentucky schreit…? In dieser Sendung kamen durch das Vertauschen von Anfangsbuchstaben die ulkigsten Dialoge zustande. Einige dieser Wendungen sind mir auch heute noch im Gedächtnis und bringen mich nach wie vor zum schmunzeln.

Walter Moers bedient sich der gleichen Methode. Er tauscht aber nicht wahllos Buchstaben aus, sondern ersetzt Fs durch Ks und umgekehrt. Eigentlich ganz simpel. Der Text, der dadurch entsteht, ist zum schieflachen und verursacht den ein oder anderen Knoten in der Zunge.

Von der Handlung sollte man lieber nicht allzu viel erwarten. Das Moerschen (noch so eine wortspielerische Raffinesse!) ist ein kurzer Comicstreifen mit märchenhaften Elementen. Als es zum Frieg mit Kranfreich kommt, erwartet man noch so halb eine politische Botschaft, doch die Geschichte kippt etwa in der Hälfte ins Ordinäre und kommt dort nicht mehr heraus. Das ist sicherlich Geschmackssache. Manch einer findet vielleicht, dass die wortspielerische Genialität Moers‘ dadurch verloren geht, andere freuen sich einfach über die kurzweilige Unterhaltung im Stil von ‚Das kleine Arschloch‘.

Insgesamt bietet ‚Der Fönig‘ ein kurzes Lesevergnügen. Selbst wenn man sich Zeit lässt, die Bilder eingehend studiert und die Buchstabenverdreher entschlüsselt, ist die Lektüre nach 20 Minuten beendet. Fans von Walter Moers werden von dem Buch trotzdem nicht die Finger lassen, und um ein geselliges Beisammensein mit Freunden um ein paar heitere Momente zu bereichern, ist es gewiss auch geeignet.

 

Aber Obacht! Der Fönig ist eher nicht für Kinder geeignet. Darin sind ein paar Bilder enthalten, die Eltern möglicherweise ungern zusammen mit ihren Kindern ansehen möchten. Also für alle, die an einer jugendfreien Alternative interessiert sind, weil sie Buchstabenverdrehen genauso amüsant finden wie ich, verlinke ich unten ein passendes Buch. 🙂

Mathias Jeschke: „Weckstabenverbuchsler
Beltz & Gelberg Verlag
empfohlenes Alter: ab 4 Jahren
12,99€

error
[Top]

Katja Muggli: „Mach mich zu deinem Buch: Inspirationen zum Malen, Kleben, Basteln und Glücklichsein“

 

Katja Muggli
Südwest Verlag
12,99€

 

 

 

 

Lass dich inspirieren, denn die Fantasie kennt keine Grenzen: Bastle deine eigene Tischdeko und gestalte Postkarten mit den Tipps und Stickern aus diesem Buch, übe dich im Handlettering, entwirf Collagen für die Wohnzimmerwand, verziere Geschenke mit selbst gestalteten Anhängern und wickle sie ins Geschenkpapier zum Herausnehmen, schneide dir Poster zum Aufhängen aus oder male dich ganz einfach glücklich – all dies gibt’s in diesem Buch. 140 Seiten voller kreativer Ideen zum Kritzeln, Kleben, Dekorieren, Verschenken und vieles mehr… (Umschlagtext)

Das Buch der 1000 kreativen Bastelideenvorlagen!

Mir geht es genauso wie der Autorin, wenn mich die Muße küsst oder die Bastellaune packt, muss die Idee am besten sofort und ohne große Planungsphase umgesetzt werden. Außerdem fehlt es mir an Zeit und Geduld, gerade für kleinere Bastelvorhaben im Vorfeld stundenlang Schablonen zu entwerfen oder einzigartige Gestaltungsideen zu ersinnen und dann die notwendigen Materialien zu beschaffen.

Mach mich zu deinem Buch steckt voller Vorlagen, auf die man sofort zurückgreifen kann. Es enthält trendiges Motivpapier, Postkarten, Etiketten, Geschenkanhänger, Sticker, Mal- und Kopiervorlagen. Für jeden erdenklichen Anlass ist etwas dabei. Es gibt Anregungen für Gestaltungsmöglichkeiten, auf die ich gar nicht gekommen wäre.

Anfangs hatte ich Hemmungen, Seiten aus dem Buch herauszutrennen. Aber genau dafür ist es gedacht und sobald man seine Scheu abgelegt hat, wird das Buch zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel beim Basteln. Das einzige, was ärgerlich ist, ist, dass die Seiten beidseitig bedruckt sind. Entscheide ich mich beispielsweise für das wunderschöne Geschenkpapier, zerstöre ich die Postkarte auf der Rückseite. Trotzdem bin ich endlos erstaunt, wie viele gestalterische Möglichkeiten man aus einem Buch herausholen kann. Dieses Buch hat mich überrascht und begeistert!

Vielen lieben Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

 

error
[Top]

Sarah Ford: „Sei ein Einhorn! Komm auf die Regenbogenseite des Lebens“

 

Sarah Ford
Heyne Verlag
7,99€

 

 

 

Achtsamkeit? Hygge? Minimalismus? Gehören schon längst zur Lebensphilosophie des Einhorns! Es lebt immer im Moment und hängt sein Herz nicht an materielle Dinge. Und sogar an Bad Hair Days weiß es um seine innere Schönheit. Mit seinem Schweif verscheucht das Einhorn schlechte Stimmung in Windeseile, bringt mit ein wenig Einhorn-Zauber ein Lächeln und positive Gedanken in unseren Alltag und zeigt uns die Sonnenseiten des Lebens – denn: Feenstaub und Glitzer helfen immer. Ein Glücksbuch der besonderen Art.

Dieser trübe, regnerische Januartag scheint mir bestens geeignet, um euch auf die Regenbogenseite des Lebens zu ziehen.

Habt ihr genug von Eulen und Flamingos? Mögt ihr Regenbogenglitzer in ALLEN Bereichen eures Lebens? Esst ihr gerne bunte Marshmallows? Und liebt ihr den Duft von Zuckerwatte? Dann schließt euch der Trendbewegung Einhorn an. Werdet zum Einhorn. Den besten Weg, um eines zu werden, beschreibt Sarah Ford in diesem kleinen Glücksbuch. Es enthält auf 96 Seiten Hinweise und Einhornregeln gepaart mit unterhaltsamen Karikaturen.

Gestandene Einhörner werden in diesem Geschenkbuch sicherlich eine kurzweilige Unterhaltung finden. Das liegt nun einmal in der Natur des Einhorns, immer positiv denken, auch wenn die Einhorndarstellungen teilweise etwas verunglückt wirken und auch die dazugehörigen Sprüche an Einfallsreichtum missen lassen.

 

Mein Begleiter für die tägliche Kaffeedosis 😉

error
[Top]