Kategorien
Kinderbücher Kinderbücher ab 4 Jahre Kinderbücher ab 5 Jahre Rezensionen Vorlesebücher

Ann-Katrin Heger: “Olli aus der Igelhecke – Der Freundschaftswettbewerb”

Ann-Katrin Heger (Autorin)
Anja Grote (Illustratorin)
‎Penguin Junior Verlag
empfohlenes Alter: ab 4 Jahre
11,00€

Olli wohnt allein in der Igelhecke. Kein Freund weit und breit. Das muss sich ändern! Fuchsmädchen Rosa schlägt Olli einen Freundschafts-Wettbewerb vor. Und tatsächlich wollen viele Tiere den Igel kennenlernen: Der Biber plant ein besonderes Wildwasserabenteuer, das Siebenschläfermädchen möchte mit Olli abhängen, der Dachs macht ihm Geschenke, und das Eichhörnchen nimmt ihn sogar in seine Tanztruppe auf. Alles nett gemeint, findet Olli, aber alles nicht wirklich igelgemütlich – wie Memo-Spielen, warme Suppe oder Geschichtenerzählen! Doch als Olli eines Tages gemeinsam mit Fuchsmädchen Rosa das Kaninchen Helge vor einer Möhrenexplosion retten muss, spürt er es plötzlich bis in den letzten Stachel: Seine besten Freunde waren die ganze Zeit schon da, ganz nah … (Klappentext)

Eine liebevolle Freundschaftsgeschichte mit zuckersüßen Illustrationen

Ein bisschen neidisch blickt Igel Olli hinüber zu Kaninchen Helge, der ständig Besuch von seinen zahlreichen Freunden bekommt, mit denen er Möhrensaft schlürft und Spiele spielt. Genau das gleiche wünscht sich Olli auch. Vielleicht nicht gerade hundert Freunde wie Helge, ein einziger super guter Freund würde ihm reichen. Da hat Füchsin Rosa einen Einfall. Mittels Freundschafts- Wettbewerb soll Olli auch einen besten Freund finden. Das Interesse ist groß. Biber, Siebenschläfer, Dachs, Käuzchen und Eichhörnchen legen sich mächtig ins Zeug, um Olli zu beeindrucken. Obwohl alle Tiere nett sind und mit Olli Freundschaft schließen, ein bester Freund ist nicht dabei. Erst am Ende zeigt sich, worauf es bei wahrer Freundschaft ankommt und dass Olli gar nicht nach einem besten Freund hätte suchen müssen. Denn er hatte die ganze Zeit schon welche.

Dieses zauberhafte Kinderbuch besticht in erster Linie durch seine Illustrationen. Auf jeder Seite tummeln sich die herzigsten Waldbewohner, die man sich vorstellen kann. Allein schon Igel Olli ist total knuffig.

Auch wenn der Ausgang der Geschichte sich ziemlich zeitig erahnen lässt, bereitet es viel Freude, Olli bei seiner Suche nach einem besten Freund zu begleiten. Die Tiere beweisen viel Kreativität, um ihn zu beeindrucken, was sowohl in Wort als auch Bild humorvoll wiedergegeben wird. Die insgesamt sieben Kapitel eignen sich hervorragend zum abendlichen Vorlesen für Kinder, bei denen es durchaus schon etwas mehr Text sein darf. Da sämtliche Seiten wunderschön bunt illustriert sind, gibt es aber auch noch genug zu gucken und zu entdecken.

Also eine liebevoll erzählte Geschichte über Freundschaft mit viel Witz und Humor. Passend für Kinder ab 4 Jahren zum vorlesen.

Vielen lieben Dank an Penguin Junior für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Kategorien
Kinderbücher Kinderbücher ab 6 Jahre Rezensionen Vorlesebücher

Sabine Ludwig: “Drittes Schilfrohr links – Geschichten vom Seerosenteich”

Sabine Ludwig (Autorin)
Sabine Wilharm (Illustratorin)
cbj Verlag
empfohlenes Alter: ab 6 Jahre
15,00€

Mückenschwarm und Storchalarm

Was gibt es Schöneres als einen Teich, der in der Morgensonne schimmert? Doch die Idylle trügt. Bei Familie Frosch geht es hoch her. Die Kaulquappendrillinge sind kaum zu bändigen, und Franzi und Frodo, die übermütigen älteren Geschwister, stecken ständig in Schwierigkeiten. Ganz zu schweigen von ihren Freunden, dem gemütlichen Max Moorfrosch und der frechen Lotti Lurch. Da kann Fräulein Unke, die Lehrerin, noch so sehr vor den Gefahren warnen, die auf kleine Frösche lauern. Man denke nur an Igor, den Storch, oder Otto, den Karpfen. Doch wenn unangenehme Zeitgenossen, wie Donald, der amerikanische Ochsenfrosch, den Teich heimsuchen – dann halten alle zusammen! (Klappentext)

Was gibt es Schöneres als einen Teich…

Nicht nur unterhaltsam, sondern gleichzeitig auch ungemein lehrreich ist dieses Vorlesebuch über eine Froschfamilie am Teich. Jedes der elf Kapitel beginnt mit dem gleichen Satz, der nur am Ende variiert, je nachdem um welche Jahreszeit es sich handelt. Denn „gibt es etwas Schöneres als einen Teich?“  So bewegt man sich mit jedem Kapitel ein Stück weiter durch das Jahr, beginnend im Frühling, wenn die welken Blätter des letzten Winters einem frischen Grün weichen, und endend, wenn die Tiere nach einem anstrengenden Jahr in den Winterschlaf verfallen.

In den elf Kapiteln erleben die Froschgeschwister Franzi und Frido jede Menge Abenteuer am heimatlichen Teich mit all seinen Bewohnern. Der Spagat zwischen kindgerechten Geschichten zum Vorlesen bei gleichzeitiger Wissensvermittlung gelingt wie bei kaum einem anderen Buch. Die vordergründigen Themen sind naturgemäß das Überleben, Aufzucht der Jungtiere und das Vorbereiten auf den Winter. Dabei werden viele Tiere im und am Teich vorgestellt, mit ihren jeweiligen Eigenschaften und Bedürfnissen. Jedes Tier ist ein liebevoll gestalteter Charakter, abwechslungsreich und einzigartig. Manchmal auch mit Ecken und Kanten, und dem Menschen gar nicht so unähnlich. Auch sehr gelungen sind die Illustrationen auf jeder Seite, die die Geschichten in amüsanten Bildern widergeben.

Die Abenteuer rund um den Seerosenteich mit seinen zauberhaften Bewohnern sind bei meinen Kindern richtig gut angekommen. Die Länge der Kapitel eignet sich perfekt zum Vorlesen vor dem Schlafengehen (nicht zu lang, denn meistens sind meine Augen abends auch schon recht müde). Und so mancher Teich in unserer Nähe wird nun mit anderen Augen betrachtet.

Vielen lieben Dank an cbj für das Rezensionsexemplar!