„Papanini: Pinguin per Post“ gelesen von Katrin Fröhlich

cbj audio
Gesamtspielzeit: ca. 2 Std. 27 Min.
empfohlenes Alter: ab 8 Jahre
Audio-CD: 12,29€

Emma ist überrascht, als eines Tages eine ziemlich alte und verbeulte Tiefkühltruhe geliefert wird – aber noch überraschender ist deren Inhalt: In der Truhe sitzt ein kleiner Pinguin! Er heißt Papanini, versteht die Sprache der Menschen und liebt es, vorgelesen zu bekommen. Papanini kann sogar sprechen! Er wäre wirklich zu niedlich, wenn er nicht ständig für Chaos sorgen würde … Leider haben auch üble Ganoven von dem sprechenden Pinguin Wind bekommen und plötzlich stecken Emma und Papanini mittendrin in einem aufregenden Abenteuer!

Die abenteuerliche Geschichte eines Pinguins, der sprechen kann

Emmas Vater bestellt ständig bei Ebay, weshalb es Emma nicht weiter verwundert, als erneut eine riesige Kiste per Post angeliefert wird. Allerdings befindet sich darin nicht etwa ein altes Röhrenradio, das aufgemöbelt werden muss, sondern ein waschechter Pinguin. Das sonderbare Tier trägt eine rote Fliegermütze und überreicht Emma ein zerfleddertes Buch. Aber das ist noch nicht das Ungewöhnlichste, denn der Pinguin kann auch sprechen. Zwar mit einem leichten Sprachfehler, doch immerhin! Aus Furcht, Papanini zu verlieren, hält Emma ihn versteckt. Sogar vor ihren Eltern, die sich über den gesteigerten Appetit ihrer Tochter auf Fischstäbchen ziemlich wundern. Da Papanini überall, wo er gerade auftaucht, für Chaos sorgt, gerät Emma immer wieder in die irrwitzigsten Situationen, für die sie die Schuld auf sich nimmt. Um alles noch komplizierter zu machen, tauchen plötzlich zwei mysteriöse Männer auf, die das Haus beobachten.

Ute Krause beweist wieder einmal ihr Gespür für wundervolle Kindergeschichten. „Papanini“ wartet mit einer breitgefächerten Vielfalt an Charakteren und einer überaus spannenden, unvorhersehbaren Handlung auf. Die Geschichte rund um den sprechenden Pinguin strotzt vor Situationskomik, sie ist rasant und wirklich abenteuerlich. Daneben werden auch Themen angesprochen, die Kinder bewegen. Beispielsweise wenn Emma sich nach dem Umzug ihrer Familie allein fühlt und Probleme hat, neue Freunde zu finden, oder wie sie von den anderen Mädchen gehänselt wird. Außerdem liebe ich Ute Krauses sprachliche Spielereien, die sich nicht nur durch „Papanini“, sondern durch all ihre Werke ziehen.

Gelesen wird das Hörbuch von Katrin Fröhlich, die uns Erwachsenen als Synchronstimme von Gwyneth Paltrow und Cameron Diaz ziemlich gut im Gehör geblieben sein dürfte. Die Liste ihrer weiteren Synchronrollen ist ellenlang und umfasst nicht nur Fernsehrollen, sondern bereits eine ordentliche Fülle an Hörbüchern für Kinder. Ich habe Katrin Fröhlichs Stimmer gerne gelauscht. Sie verleiht „Papanini“ einen angenehmen Klang, schafft es aber auch hervorragend sämtliche Charaktere mit ihren speziellen Eigenheiten zum Leben zu erwecken und die Sprachspielereien umzusetzen.

Vielen, vielen Dank an cbj audio für das kostenlos zur Verfügung gestellte Hörbuch!