Kategorien
Kinderbücher Kinderbücher ab 4 Jahre Rezensionen

Britta Teckentrup: “Der kleine Spross”

Britta Teckentrup
Prestel Verlag
empfohlenes Alter: ab 4 Jahre
18,00€

Es ist Frühling und alle Samen in der Erde machen sich bereit zu wachsen. Einer nach dem anderen streckt sich zielstrebig der Sonne entgegen. Nur ein kleiner Spross braucht noch etwas Zeit. Als er so weit ist, muss er sich erst mühevoll seinen eigenen Weg zwischen all den großen Pflanzen suchen…

Eine Geschichte vom Großwerden und über den Mut, seinen eigenen Weg im Leben zu finden. (Klappentext)

Werden und Vergehen

“Der kleine Spross” erzählt die Geschichte eines Samenkorns im Verlauf der Jahreszeiten. Im Frühling, sobald die ersten Sonnenstrahlen die Erde wärmen, erwacht die Natur aus dem Winterschlaf. Die ersten Samen beginnen zu keimen. Nur ein Samenkorn ist noch nicht bereit. Die Ameise und der Marienkäfer sorgen für ihn, bis aus dem Korn schließlich doch ein junger Spross wird. Allerdings sind die anderen Pflanzen schon viel größer, sodass der kleine Spross seinen eigenen Weg in Richtung Sonne finden muss. Eine wunderbare Moral, die sich dahinter verbirgt.

Im Sommer ist der Spross zu einer einzigartigen Pflanze herangewachsen, die vielen Insekten Lebensraum bietet. Als der Herbst Einzug hält und sich das Laub verfärbt, bilden sich neue Samen aus, die von den Herbststürmen verteilt werden. Danach ziehen Frost und Schnee über das Land. Vom einstigen kleinen Spross ist nichts mehr zu erkennen. Nachdem die Pflanze den Winter nicht überstanden hat, wachsen im nächsten Frühling unzählige neue Sprösslinge aus den Samen und der Kreislauf beginnt von vorn.

Wie ihr seht, wird in “Der kleine Spross” der Zyklus des Lebens am Beispiel einer Pflanze erzählt, wobei die Jahreszeiten die verschiedenen Phasen des Lebens versinnbildlichen. Vom Heranwachsen und den Herausforderungen in der Jugend, bis man seinen Platz im Leben gefunden hat. Ein universell gültiges Prinzip, bei dem man gar nicht anders kann als es auf sich selbst zu beziehen.

Britta Teckentrup hat einmal mehr ein wundervolles Kinderbuch geschaffen. Eines von der Sorte, das generationsübergreifend weitergegeben werden kann, da das Thema vom Werden und Vergehen niemals an Bedeutung verlieren wird.

Die Geschichte wird in naturnahen Farben mit kurzen atmosphärischen Texten erzählt. Die großformatigen Collagen aus verschiedenen Farben und Formen entfalten ihre Wirkung bei längerer Betrachtung. Sie sind in sich komplex und entfalten eine facettenreiche Szenerie.

Ein sehr lehrreiches und rührendes Bilderbuch, das ich zu hundert Prozent empfehlen kann!

Vielen lieben Dank an Prestel junior für dieses Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.