Kategorien
Frauenromane Rezensionen Romane

Sue Watson: “Mein wunderbarer Eiscremesommer”

Sue Watson
Heyne Verlag
9,99€

Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Eiscreme draus!

Erst hat sich der Mann aus dem Staub gemacht, dann werden auch noch die Kinder flügge. Das Leben ist kein Zuckerschlecken für Ella: ohne Job, ohne Partner, bald wohnungslos und als Sitterin eines kleinen Hündchens, das besser gekleidet ist als sie selbst. Doch als Ella den alten Eiscremewagen ihrer Tante erbt, ergreift sie kurzerhand die Chance für einen Neuanfang. Sie packt ihre Tasche und macht sich auf den Weg ins malerische Küstenörtchen Appledore. Dort möchte sie die glücklichen Sommer ihrer Kindheit wiederaufleben lassen. Der sympathisch-chaotische Anwalt Ben, der sich um den Nachlass von Ellas Tante kümmert, hat auch schon eine Idee, wie man den Wagen und Ellas Leben wieder in Gang bekommen könnte. So stürzt sich Ella in das Geschäft mit den sahnigen Träumen, bis eines Tages jemand vor ihrer Tür steht, mit dem sie nicht gerechnet hat… (Klappentext)

Gelato gegen Midlife-Crisis

Ellas Leben steht an einem Wendepunkt. Ihre Ehe ist bereits gescheitert. Ellas Ex postet fleißig Bilder von seinem perfekten Luxusleben mit der Neuen auf Instagram. Beide Kinder werden selbstständig und ziehen hinaus in die weite Welt, sodass Ella in einem leeren Nest zurückbleibt. Obendrauf verliert sie ihren Job und schließlich auch noch ihr Haus. Ganz schön viel Drama aus der Klischee-Kiste für Mittvierziger. Die einzige Hoffnung, die Ella hat, ist das überraschende Erbe ihrer verstorbenen Tante. Ein alter Eiswagen, der sie an unbeschwerte Sommer aus Kindheitstagen erinnert. Ella startet einen Neubeginn und kreiert leckere Eissorten, die sie am Strand des Küstenstädtchens Appledore verkaufen möchte. Um all das herum entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte mit dem charmanten Anwalt. Außerdem gibt es noch ein Familiengeheimnis zu lüften. Denn was mag nur der Grund gewesen sein, aus dem sich Ellas Mutter und deren Schwester zeitlebens nicht versöhnen konnten?

Trotz der Bandbreite deprimierender Fehlschläge in Ellas Leben lässt sie sich niemals unterkriegen, bleibt durchweg optimistisch und geht tapfer neue Wege. Man kann sie nur ins Herz schließen und für ihren Mut bewundern. Überhaupt ist sie eine sehr warmherzige und selbstreflektierende Person. Auch die anderen Figuren sind auf unterschiedliche Weise  sympathisch, witzig, schrullig, was sehr dazu beiträgt, dass man sofort in den Roman eintaucht. Dazu kommen das sommerliche Flair des britischen Küstenstädtchens und ein Hauch Italien. Am Ende kommt ein herrlich leichter Gute-Laune-Sommer-Roman heraus, der Lust auf einen großen Becher Eis macht!

Im Mittelpunkt der Handlung steht die Midlife-Problematik von Ella. Ihr Leben wandelt sich von Grund auf und richtet sich neu aus. Vermutlich fühlen sich Leserinnen, die sich in einer ähnlichen Lebensphase befinden, von dem Roman eher angesprochen als andere. Ich persönlich konnte mich zwar nicht mit Ella identifizieren, trotzdem hat es Spaß gemacht, sie auf ihrem Weg zu begleiten. Denn wie gesagt, es ist ein absoluter Wohlfühlroman für den Sommer!

Vielen lieben Dank an das Bloggerportal und den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.