Kategorien
Baby und Kleinkind Ratgeber Rezensionen Romane

Melanie Amélie Opalka: “Papa 2.0 – Nestbau inklusive”

Melanie Amélie Opalka
epubli
Taschenbuch: 9,99€
Kindle: 2,99€

Was kann denn schon groß schief gehen, wenn man ein zweites Kind bekommen will – vor allem durch künstliche Befruchtung?

Zweieinhalb Jahre liegt der erste Versuch zurück, als unser Papa sich erneut traut und zwar gleich doppelt: Denn mit einem weiteren Kind muss ein größeres Heim her und warum dann nicht auch gleich ein Eigenheim?

Ob es nun ein, zwei oder vielleicht sogar drei Kinderzimmer sein werden, wie die Stelzen unter das Haus kommen und wie Mann das alles neben Job, Partnerschaft und einem strammen Kleinkind bewältigt … das lernt der Papa auf die harte Tour. Und wird gerettet durch seine heimliche Superkraft „ungeahnte Genialität.“ (Klappentext)

Jetzt wird Papa alles abverlangt

Im dritten Band über das Werden und Leben eines modernen Papas wartet eine wahre Flut an Herausforderungen auf unseren Lieblingspapa. Zwischen Hausbau, Job, Kindererziehung, Familienplanung und Beziehung taumelt er von einer verzwickten Situation in die nächste. Wie gut, dass seine Stärken im Recherchieren, Planen und Kalkulieren verankert sind.

Die Hochs und Tiefs, die der Alltag einer jungen, noch wachsenden Familie mit sich bringt, werden wieder einmal sehr warmherzig und realistisch beschrieben. Sohn Felix bereichert seit einem Jahr das Familienleben. Für ihn beginnt das große Abenteuer Kindergarten. Währenddessen erwacht bei seinen Eltern der Wunsch nach dem zweiten Kind. Mit welchen Hindernissen sie da zu kämpfen haben, ist ihnen durchaus bewusst. Und klar, dass eine wachsende Familie auch mehr Platz benötigt. Deshalb werden sie zu Häuslebauern und stehen vor weiteren, ungeahnten Schwierigkeiten.

Im Gegensatz zu den beiden Vorgängerbänden, die eine gewisse humorvolle Leichtigkeit besaßen, dominiert in diesem letzten Band ein eher melancholischer Ton. Der ist natürlich auch der Thematik geschuldet. Der emotionale Stress bei den künstlichen Befruchtungen, die Fehlschläge, die an den Nerven zerren, zusätzlich zu den Belastungen durch Hausbau, den lieben Finanzen und dem Job. Alle Themen sind mitten aus dem Leben gegriffen. Wer sich in einer ähnlichen Lebensphase befindet oder ähnliches erlebt hat, wird sich sofort mit den Protagonisten identifizieren können. Dadurch und durch den packenden Schreibstil ist man selbst so im Geschehen drin, dass man intensiv mitleidet. Manchmal empfand ich beim Lesen die Last der beiden Protagonisten so stark mit, dass ich das Buch weglegen musste. Daran würde ich aber nicht einmal etwas Negatives sehen. Es beweist nur, wie authentisch die Erzählweise und wie einnehmend der Schreibstil der Autorin sind.

Ob am Ende alles gut wird, müsst ihr selbst nachlesen. Ich will ja nicht zu viel verraten.

Insgesamt ist die Papa-Reihe ein rundum gelungenes Werk über das Familienleben mit allen Hürden und Tücken. Mit viel Humor, aber auch der nötigen Ernsthaftigkeit. Und einem Papa, wie wir ihn uns alle wünschen!

Liebsten Dank, Amélie, dass ich Teil deines Bloggerteams sein darf. Es ist eine große Freude und deine Werke machen einfach voll viel Spaß!

Bist auch du neugierig auf die Papa-Reihe geworden? Dann schnell klicken, um zur Leseprobe von Band 1 zu gelangen!

Noch mehr von Melanie Amélie Opalka:
Buch 1 von 3: Das Werden und Leben eines modernen Papas
Buch 2 von 3: Das Werden und Leben eines modernen Papas

Schon gewusst? Alle 3 Bände sind auch als Hörbuch verfügbar! Wie cool ist das denn?!

Und jetzt ganz neu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.