Fabienne Becker-Stoll: „Bindung – Eine sichere Basis fürs Leben: Das große Elternbuch für die ersten sechs Jahre“

 

Fabienne Becker-Stoll, Kathrin Beck, Julia Berkic
Kösel-Verlag
22,00€

 

 

 

Die wichtigste Zutat für eine erfüllte Kindheit

Kinder brauchen ein stabiles Fundament – die sichere Bindung zu ihren Eltern. Sie ist der Grundstein für Gesundheit, Resilienz, Selbstvertrauen und Lebensglück. Was Eltern tun können, um ihren Kindern eine so stabile Basis zu schaffen, zeigen hier drei renommierte Bindungsforscherinnen. Schlafen, Schreien, Ernährung, Geschwisterstreit oder Grenzensetzen – zu allen wichtigen Familienthemen erfahren Eltern ganz konkret, wie sie ihre Kinder stärken können.

In diesem neuen Standardwerk lesen Sie:

  • wie eine sichere Bindung entsteht,
  • warum das Gehirn der Kinder bei starken Gefühlen Hilfe braucht,
  • was beim Einschlafen, bei Wutanfällen, in der Fremdbetreuung zu beachten ist,
  • was hilft, wenn Eltern sich angestrengt oder überfordert fühlen
  • wie es gelingt, den Kindern liebevoll und klar Orientierung zu geben.  (Klappentext)

Ein umfangreiches und hochwissenschaftliches Werk, in dem alles zum Thema Bindung erläutert wird, was nur geht. Die Autorinnen schildern die Entstehung und Bedeutung von Bindung im Alter zwischen 0 und 6 Jahren auf einer sehr wissenschaftlichen Basis. Dieses Buch ist Fachlektüre, mit dementsprechender Ernsthaftigkeit und dem dazugehörigen Vokabular. Eine leichte Elternlektüre für Zwischendurch ist es nicht. Die Bindung zwischen Eltern und Kind und die Entwicklungsprozesse werden rundum beleuchtet. Die Erklärungen helfen, vieles im Umgang mit Kindern zu verstehen, was man scheinbar instinktiv macht.

Es ist menschlich, dass es zu Konflikten, Missverständnissen und Ungerechtigkeiten kommt. Das Buch gibt Hinweise, solche Situationen in der Eltern-Kind-Bindung zu erkennen und Konflikte zu lösen oder (kleinere) Verfehlungen wiedergutzumachen. Sehr beruhigend ist es zu wissen, dass sich die Art der Bindung im Laufe der Entwicklung des Kindes immer wieder verändert. Falls man also bei seinem Kind Muster erkannt hat, die nahelegen, dass es früher vielleicht nicht den Zuspruch durch seine Eltern erfahren hat, die es zu einem selbstsicheren, positiven Menschen ermutigt haben, dann muss man wenigstens nicht verzweifeln. Denn es ist niemals zu spät, mit ausreichend positiven Erfahrungen, die Ängste und negativen Erwartungen des Kindes zu vertreiben und mehr Sicherheit zu vermitteln. Begleitend zu jedem Kapitel werden Fallbeispiele vorgestellt, aus denen man für sich das richtige Verhalten im Umgang mit dem eigenen Kind filtern kann. Natürlich ist es mit konkreten Hilfestellungen und Ratschlägen in Bezug auf Kindererziehung schwierig, da es keine Patentlösungen gibt. Sehr hilfreich sind da die kurzen Zusammenfassungen unter dem Titel ‚Gut zu wissen‘, in denen alles Wichtige und letztendlich für Eltern relevante noch einmal stichpunktartig zusammengefasst wird.

„Bindung – Eine sichere Basis fürs Leben“ vermittelt alles Wichtige zur Bindungsforschung, gibt Hilfestellungen, schildert Auswirkungen von Verhaltensweisen und macht einem im Endeffekt immer wieder Mut. Mit viel Feinfühligkeit.

Comments are closed.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.