Kategorien
Uncategorized

Olga Strobel: “So wunderbare Ostern”

Olga Strobel (Autorin/ Illustratorin)
Penguin Junior Verlag
Lesealter: ab 2 Jahre
12 Seiten
Pappbilderbuch: 13,00€

Juchhu! Der kleine Osterhase Ben darf zum ersten Mal die bunten Ostereier verteilen. Doch unterwegs bestaunt er die Frühlingsblumen des Igels, hilft dem Eichhörnchen und bringt dem Schweinchen eine Osterüberraschung vorbei. Doch – oje! Als Ben in sein Körbchen schaut, sind plötzlich alle Eier verschwunden. Vielleicht können ihm ja seine Freunde helfen und das Osterfest retten? (Klappentext)

Ostergeschichte zum Mitmachen

In Olga Strobels Pop-up-Bilderbuch begleiten wir den kleinen Osterhasen Ben auf seinem ersten großen Abenteuer als Eierverteiler. Dieses liebevoll gestaltete Buch ist speziell konzipiert für Kinder ab 2,5 Jahren und entführt in eine farbenfrohe Welt voller Frühlingsfreuden und interaktiver Überraschungen.

Die Geschichte beginnt mit Ben, der voller Vorfreude und mit einem prall gefüllten Ostereierkorb loshoppelt, um die Eier zu verteilen. Auf seinem Weg trifft er auf seine Freunde, die seine Hilfe brauchen – sei es beim Blumengießen oder beim Herunterholen des Wohnungsschlüssels für das Eichhörnchen. Leider gehen dabei alle Ostereier verloren! Doch Bens Freunde stehen ihm zur Seite, um das Osterfest zu retten und gemeinsam zu feiern.

Das Besondere an diesem Buch sind die liebevoll gestalteten Pop-up-Effekte und Schieber auf jeder Doppelseite. Diese beweglichen Elemente lassen die Seiten regelrecht zum Leben erwachen und ermöglichen den jungen Lesern, aktiv in die Handlung einzutauchen. Sie können Ben hüpfen lassen, mit den Tieren interagieren und die Geschichten lebendig werden lassen.

Die Reime, in denen die Geschichte erzählt wird, sind kurz und prägnant, was sie besonders für Kleinkinder leicht verständlich macht. Die farbenfrohen Illustrationen von Olga Strobel sind dabei ein wahrer Augenschmaus und fangen die Frühlingsstimmung perfekt ein. Jede Seite bietet neue Details zum Entdecken und lädt die Kinder ein, die Welt von Ben und seinen Freunden zu erkunden.

Allerdings muss ich eine kleine Warnung an Eltern übereifriger Kinder aussprechen: die beweglichen Pop-Up-Elemente bestehen aus relativ dünner Pappe und reißen allzu leicht. Da ist etwas Vorsicht geboten, wenn man an dem Buch länger Freude haben möchte.

Trotz dieses kleinen Kritikpunkts bleibt “So wunderbare Ostern!” eine absolute Empfehlung. Es ist ein Buch, das nicht nur die Vorfreude auf das Osterfest steigert, sondern auch die motorischen Fähigkeiten und die Sprachentwicklung der Kinder fördert. Es ist ein idealer Begleiter für die Osterzeit und eignet sich hervorragend als Geschenk für kleine Bücherwürmer.

Insgesamt bietet dieses Pop-up-Bilderbuch eine zauberhafte Kombination aus einer liebevollen Geschichte, lebendigen Illustrationen und interaktiven Elementen, die die Fantasie der Kinder anregen und ihnen stundenlangen Spaß bereiten. Ein Muss für alle kleinen Entdecker, die Ostern mit Ben dem Osterhasen erleben möchten.

Ein wunderbares Dankeschön an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kategorien
Uncategorized

Kathrin Lena Orso: ” Otto, das Ostermäuschen”

Kathrin Lena Orso (Autorin)
Ag Jatkowska (Illustratorin)
Penguin Junior Verlag
Lesealter: ab 2 Jahre
14 Seiten
Pappbilderbuch: 11,00€

Der Osterhase braucht Hilfe!

Der Osterhase liegt mit einer Erkältung im Bett. Ojemine, wer soll denn jetzt die Ostereier bemalen? Zum Glück ist die kleine Maus Otto zur Stelle, um auszuhelfen. Vom Ergebnis ist der Osterhase zwar zuerst nicht so begeistert, aber die Kinder wissen Ottos Einfallsreichtum zu schätzen … (Klappentext)

Ein Osterabenteuer voller Fantasie und Vielfalt

Mit Otto, dem kleinen Ostermäuschen kann man eine Welt voller frühlingshafter Freuden entdecken, wo kleine Gesten große Wirkung zeigen und die Fantasie zum Blühen bringen.

In diesem Pappbilderbuch liegt der arme Osterhase mit einer fiesen Erkältung darnieder und kann die Ostereier nicht bemalen. Doch in seiner Not eilt ihm die kleine Maus Otto zu Hilfe. Mit seiner ungeheuren Energie und einem Rucksack voller Ideen stürzt sich Otto in ein Abenteuer, das nicht nur den Osterhasen, sondern auch die kleinen Leser:innen zum Lachen bringt.

Kathrin Lena Orso erzählt die Geschichte von Otto mit einem Augenzwinkern und jeder Menge Charme. Die Worte hüpfen förmlich über die Seiten, in lustigen und eingängigen Reimen. Man spürt förmlich die Aufregung, wenn Otto auf der Suche nach den perfekten Motiven für die Ostereier durch die Natur streift und sich Inspiration von den unterschiedlichsten Tieren holt.

Die Illustrationen von Ag Jatkowska sind ein Fest für die Augen. Jede Seite ist ein kunterbuntes Frühlingsgemälde voller Details, das die kleinen Leser:innen dazu einlädt, immer wieder hinzusehen und Neues zu entdecken.

Doch “Otto, das Ostermäuschen” ist nicht nur eine Geschichte über einen hilfsbereiten kleinen Nager, sondern auch eine Geschichte über Vielfalt und Individualität. Die bunten Ostereier, die Otto gestaltet, zeigen den Kindern, dass es keine Grenzen für Kreativität gibt und dass es schön ist, anders zu sein. Eine wichtige Botschaft verpackt in einem fröhlichen Ostergeschenk.

Mit seinem humorvollen Schreibstil und den zauberhaften Illustrationen ist dieses Pappbilderbuch ein echtes Highlight für die Osterzeit. Es verbreitet Freude, regt die Fantasie an und erinnert uns daran, dass man manchmal einfach nur ein kleines Ostermäuschen sein muss, um die Welt ein bisschen bunter zu machen.

Allerliebsten Dank an das Bloggerportal und Penguin Junior für das schöne Rezensionsexemplar!

Kategorien
Uncategorized

Sandra Grimm: “Entdecken, erzählen, beschützen – In der Stadt”

Sandra Grimm (Autorin)
Simone Krüger (Illustratorin)
Penguin Junior Verlag
Lesealter: ab 2 Jahre
16 Seiten
Hardcover: 11,00€

Ein wimmeliges Bildwörterbuch über den achtsamen Umgang mit der Umwelt

Emma und Malek beobachten die Stadt, in der sie leben: Im Park hängen Häuschen für Vögel und Insekten, ein Mülllaster leert die Glascontainer, auf dem Markt gibt es frisches Obst und Gemüse und auf der Baustelle werden gerade neue Bäume gepflanzt. Es gibt so viel zu entdecken und zu erzählen! (Klappentext)

Nachhaltiges Lernen für die Kleinsten

In der hektischen Welt der Städte gibt es für Kinder viel zu entdecken. Sandra Grimms Pappbilderbuch “Entdecken, erzählen, beschützen – In der Stadt” lädt dazu ein, all diese faszinierenden Seiten zu erforschen. Ermuntert von den neugierigen Augen der kleinen Stadtbewohner Emma und Malek tauchen kleine Lesemäuse ab 2 Jahren in eine farbenfrohe Welt ein. Diese zeigt nicht nur die Schönheit der Städte, sondern vermittelt auch die Wichtigkeit von Nachhaltigkeit und Umweltschutz an unsere Jüngsten.

Das Buch ist nicht nur ein einfaches Bildwörterbuch – es ist eine lebendige Erzählung, die die kleinen Leser:innen mitnimmt auf eine Reise durch die Stadtlandschaft, angefangen von den grünen Oasen im Park bis hin zum geschäftigen Treiben auf dem Markt. Durch die liebevollen Illustrationen von Simone Krüger werden die Szenen lebendig, und die Details laden dazu ein, immer wieder neue Entdeckungen zu machen.

Die Geschichten von Emma und Malek sind einfach und verständlich formuliert, perfekt für junge Kinderohren. Sandra Grimm schafft es, komplexe Themen wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz auf eine zugängliche und unterhaltsame Weise zu präsentieren. Die kurzen Textpassagen bieten Raum für Gespräche und regen die Fantasie an, während die Bilder eine Fülle von Möglichkeiten zum Erzählen und Entdecken bieten.

Was dieses Buch wirklich besonders macht, ist seine Botschaft der Achtsamkeit gegenüber der Umwelt. Während Emma und Malek durch die Stadt streifen, lernen sie, wie kleine Handlungen einen großen Unterschied machen können, sei es das Benutzen eines Korbes auf dem Markt anstelle einer Plastiktüte oder das Beobachten von Tieren im Park. Diese einfachen, aber bedeutungsvollen Momente zeigen den Kindern, dass jeder von ihnen dazu beitragen kann, die Welt um sie herum zu schützen.

Insgesamt ist dieses Pappbilderbuch nicht nur ein wunderbares Werk zum Lernen und Entdecken, sondern auch ein wichtiger Beitrag zur Sensibilisierung für Umweltthemen in jungen Jahren. Mit seiner charmanten Erzählung und seinen liebevollen Illustrationen inspiriert es dazu, die Welt mit neuen Augen zu sehen und einen aktiven Beitrag zum Schutz unserer Umwelt zu leisten.

Wir sind begeistert und danken dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Entdecke die Natur:

Kategorien
Uncategorized

Nele Blohm: “Meer Zeit für die Liebe” (Liebesglück auf Sylt, Band 1) 

Nele Blohm (Autorin)
Kampenwand Verlag
254 Seiten
Taschenbuch: 14,99€

Nora Hansen verkauft in ihrer kleinen Werkstatt auf Sylt selbstgebundene Kränze und Sträuße und bietet in ihren Workshops Dekoratives aus Trockenblumen an. Außerdem hat Nora ein Geheimnis, das sie seit zehn Jahren hütet. Niemand darf erfahren, was damals passiert ist. Schon gar nicht Max, die Liebe ihres Lebens. Doch als Jonte plötzlich zurück auf der Nordseeinsel ist, gerät ihr Herz aus dem Takt und die Bilder von einst schieben sich vor ihr geistiges Auge. Hin- und hergerissen muss Nora vor der malerischen Traumkulisse Sylts zwischen ihrem Herzen und ihrem Verstand entscheiden. Wird es ihr gelingen? (Klappentext)

Lektüre zum Wohlfühlen und Abschalten

Inmitten der malerischen Kulisse der Nordseeinsel Sylt betreibt Nora Hansen eine kleine Werkstatt, in der sie kunstvoll gebundene Kränze und Sträuße aus Trockenblumen anfertigt und Workshops anbietet. Doch hinter der scheinbar perfekten Fassade verbirgt Nora ein gut gehütetes Geheimnis, das seit zwölf Jahren in ihr schlummert und ihre bevorstehende Hochzeit und Zukunft mit Max überschattet.

Als plötzlich ihre Jugendliebe Jonte auf die Insel zurückkehrt und sich dort niederlässt, gerät Noras Leben aus den Fugen. Zwischen Erinnerungen an vergangene Zeiten und der Unsicherheit über ihre Zukunft muss sie eine schwerwiegende Entscheidung treffen, die ihr ganzes Leben verändern könnte.

Mit einem lockeren Schreibstil entführt Nele Blohm ihre Leser:innen in die Welt von Nora und lässt sie die salzige Meeresluft und die Wärme der Sonne förmlich spüren. Die lebendigen Dialoge und die charmanten Charaktere ziehen einen in die Geschichte und sorgen für ein Leseerlebnis, das Herz und Seele wärmt.

Obwohl die Handlung von ‘Meer Zeit für die Liebe’ recht vorhersehbar sein mag und einige Aspekte der Geschichte etwas unrealistisch oder übertrieben erscheinen mögen, bietet das Buch dennoch Momente der Entspannung und des Genusses. Besonders die Figur der quirligen Oma Enna verleiht der Geschichte zusätzlichen Charme und sorgt für humorvolle Augenblicke.

Trotz einiger Kritikpunkte ist ‘Meer Zeit für die Liebe’ eine willkommene Auszeit vom Alltag und lädt dazu ein, sich in Noras kleine Welt am Nordseestrand zu vertiefen. Ich bin gespannt darauf, mehr von Nele Blohms ‘Liebesglück auf Sylt’-Reihe zu entdecken und hoffe auf eine weitere zauberhafte Liebesgeschichte mit Noras bester Freundin Ida.

Liebe Nele, ich danke dir für das Rezensionsexemplar. Es war so schön mit Nora und Jonte auf Sylt.

Kategorien
Uncategorized

Ute Krause: “Helma legt los”

Ute Krause (Autorin und Illustratorin)
cbj Verlag
Lesealter: ab 4 Jahre
40 Seiten
Gebundenes Buch: 15,00€

Alle Hühner in der Hühnerschule legen schöne weiße Eier. Nur Helmas Eier sind bunt. Wenn sie nicht bald weiße Eier legt, kommt sie nicht in die nächste Klasse! Damit niemand von den bunten Eiern erfährt, verkleidet Helma sich als Hase und versteckt sie überall auf dem Bauernhof. Und am nächsten Morgen – da suchen alle Tiere begeistert Ostereier! (Klappentext)

Die Geschichte vom Osterhuhn

“Helma legt los” von Ute Krause ist ein herrlich humorvolles Bilderbuch, das die Geschichte eines ganz besonderen Huhns erzählt. Helma, das wohl außergewöhnlichste Huhn in der Hühnerschule, steht vor einem Problem: Während ihre Mitschülerinnen brav weiße Eier legen, sind Helmas Eier kunterbunt. Die Herausforderung: Wie kann Helma ihre Andersartigkeit verbergen und trotzdem ein perfektes weißes Ei produzieren?

Die Geschichte nimmt die jungen Leser:innen mit auf eine turbulente Reise voller Einfallsreichtum und Humor. Helma ist fest entschlossen, ihr Problem zu lösen, und setzt dabei auf originelle Ideen. Doch trotz aller Bemühungen bleibt sie bei ihren farbenfrohen Eiern – ein Umstand, den sie unbedingt geheimhalten möchte.

Doch Helma wäre nicht Helma, wenn sie nicht eine geniale Lösung finden würde. Verkleidet als Osterhase verteilt sie ihre buntn Eier auf dem Bauernhof und sorgt damit für eine wunderbare Überraschung. Die Tiere sind begeistert von den ungewöhnlichen Eiern, und auch die kleinen Leser:innen werden von Helmas Einfallsreichtum und ihrem Mut begeistert sein.

Ute Krause erzählt die Geschichte von Helma mit viel Feingefühl und einem Augenzwinkern. Die kurzen, prägnanten Textpassagen sind perfekt auf die Zielgruppe abgestimmt und laden zum gemeinsamen Vorlesen ein. Dabei werden wichtige Themen wie Individualität und Kreativität auf kindgerechte Weise behandelt.

Die farbenfrohen Illustrationen von Ute Krause entführen die Leser:innen in eine lebendige Bilderwelt. Jede Seite birgt neue Überraschungen, die zum Entdecken und Staunen einladen.

“Helma legt los” ist nicht nur eine unterhaltsame Ostergeschichte, sondern regt auch zum Nachdenken über das Thema Anderssein an. Die Botschaft, dass es in Ordnung ist, anders zu sein und seine Einzigartigkeit zu feiern, wird auf humorvolle und einfühlsame Weise vermittelt. Ein echtes Highlight für die Osterzeit und darüber hinaus!

Vielen lieben Dank an das Bloggerportal und den cbj Verlag für das kunterbunte Rezensionsexemplar!

Kategorien
Uncategorized

Andrea Weller-Essers: “Kennst du mich? Ich bin ein Bär!”

Andrea Weller-Essers (Autorin)
Sandra Kissling (Illustratorin)
Fischer Sauerländer
Lesealter: ab 2 Jahre
18 Seiten
Pappbilderbuch: 10,90€

Hallo, ich bin der kleine Bär!

Ich tapse gerade durch den dichten Wald und suche meinen Bruder. Er ist mein bester Freund und am liebsten balgen wir miteinander. Mama bringt uns alles bei, was wir Bären wissen müssen, bis wir groß und stark sind. Kommst du mit in meine Bärenhöhle? (Klappentext)

Sachwissen über den Europäischen Braunbär

Stell dir vor, du bist im Wald unterwegs und plötzlich stehst du einem kleinen Bären gegenüber. Er tappst durch den dichten Wald und erzählt dir von seinem aufregenden Leben. Dieses niedliche Sachbilderbuch von Andrea Weller-Esser und illustriert von Sandra Kissling ist nicht nur süß anzusehen, sondern steckt auch voller Wissenswertem für kleine Tierfreunde ab 2 Jahren.

Der kleine Bär nimmt uns mit auf eine Reise durch seinen Wald, zeigt uns seine Abenteuer und die Herausforderungen des Alltags. Seine Mama lehrt ihn alles, was ein Bär wissen muss – vom Schnuppern bis zum Fischefangen. Auf liebevolle Weise erfahren Kinder, wie Tiere leben, wachsen und lernen.

Die Illustrationen sind kindgerecht und niedlich gestaltet in angenehmen, warmen Farben. Die Texte sind für 2-Jährige eher umfangreich und stecken voller Informationen. Aber die Kinder wachsen sozusagen in die Bücher hinein, wodurch sie lange beliebt bleiben.

Das Buch ist nicht nur eine unterhaltsame Lektüre, sondern auch lehrreich. Es lädt Kinder ein, die Natur zu entdecken und sich mit den Tieren im Wald vertraut zu machen. Am Ende gibt es sogar einen Steckbrief, der die wichtigsten Informationen noch einmal zusammenfasst. “Kennst du mich? Ich bin ein Bär!” ist ein zauberhaftes Buch für neugierige Kinder, die die Welt der Tiere erkunden möchten.

Wir danken vorablesen.de und dem Verlag für die Möglichkeit, diese Bücher als Rezensionsexemplare zu entdecken.

Lerne noch mehr Tiere kennen:

Hier findest du meine Rezension zu diesem Buch!
Kategorien
Uncategorized

Andrea Weller-Essers: “Kennst du mich? Ich bin ein Kaninchen!”

Andrea Weller-Essers (Autorin)
Sandra Kissling (Illustratorin)
Fischer Sauerländer
Lesealter: ab 2 Jahre
18 Seiten
Pappbilderbuch: 10,90€

Hallo, ich bin ein Kaninchen!

Gerade habe ich es sehr eilig, weil meine Familie auf mich wartet. Mit mir kannst du erleben, wie schnell wir hoppeln können, was wir machen, wenn ein Fuchs um die Ecke kommt und wie es in unserem gemütlichen Bau aussieht. Komm mit auf meine Wiese! (Klappentext)

Entdecke die Welt der Wildkaninchen

Hast du dich schon einmal gefragt, was Kaninchen den ganzen Tag so treiben? Falls nicht, wird es höchste Zeit, denn in “Kennst du mich? Ich bin ein Kaninchen!” entführt uns die Autorin Andrea Weller-Essers in die Welt dieser flauschigen Geschöpfe.

Auf den ersten Blick verzaubert das Cover mit einem niedlichen Kaninchen und die Illustrationen wecken die Lust, in die Natur zu gehen und mit etwas Glück selbst eines der scheuen Tiere zu entdecken.

In der Geschichte dreht sich alles um ein junges Wildkaninchen, das die kleinen Leser:innen auf eine spannende Reise durch seinen Alltag mitnimmt. Von wilden Wettrennen mit Geschwistern bis hin zur Suche nach Nahrung – kein Abenteuer bleibt unerzählt. Dabei vermitteln die liebevollen Illustrationen und Texte nicht nur Unterhaltung, sondern auch erstes Sachwissen über Kaninchen und ihr Leben in der Natur.

Der Schreibstil ist einfach und verständlich. Die Autorin schafft es, komplexe Sachverhalte kindgerecht zu erklären, ohne dabei an Qualität einzubüßen. So wird das Buch nicht nur zu einem unterhaltsamen Leseerlebnis, sondern auch zu einer lehrreichen Erfahrung für die Kleinen. Allerdings ist die Fülle der Informationen doch sehr umfangreich und dadurch eventuell noch zu viel für Kinder ab 2 Jahren.

Besonders gefällt mir die Kombination aus Unterhaltung und Bildung. Durch das spielerische Vorstellen der Tiere lernen Kinder auf eine lustige und unkomplizierte Weise neue Dinge dazu. Das macht “Kennst du mich? Ich bin ein Kaninchen!” nicht nur für Kinder, sondern auch für Eltern und Erzieherinnen besonders wertvoll.

Insgesamt ist dieses Buch ein rundum gelungenes Werk, das ich uneingeschränkt empfehlen kann. Die tollen Illustrationen und die lehrreiche Thematik machen es zu einem wunderbaren Buch für alle kleine Naturentdecker. Es ist eine Mischung aus Spaß und Lernen.

Vielen lieben Dank an vorablesen.de für das zauberhafte Rezensionsexemplar!

Lerne noch mehr Tiere kennen:

Hier geht es zur Rezension
Kategorien
Uncategorized

Manuela Inusa: “Jane Austen bleibt zum Frühstück”

Manuela Inusa
Blanvalet Taschenbuch Verlag
384 Seiten
Taschenbuch: 12,00€

Das Jahr, in dem Jane Austen ihre große Liebe fand …

Was würden Sie tun, wenn Sie morgens eine Fremde in Ihrem Bett vorfinden würden, die sich dann auch noch als die echte Jane Austen entpuppt? Die vom Liebeskummer geplagte Buchhändlerin Penny Lane ist erst mal schockiert, doch dann ist die Freude über ihren unerwarteten Gast groß – denn wer kennt sich in Herzensangelegenheiten besser aus als ihre Lieblingsschriftstellerin? Während Penny die Autorin mit Falafel, langen Hosen und Fernsehern vertraut macht, hilft ihr Jane mit Verstand und Gefühl in Sachen Liebe auf die Sprünge. Doch wer hätte gedacht, dass nicht nur Penny ihren Mr. Darcy finden würde? (Klappentext)

Bettgeflüster mit Jane Austen

Der Tag beginnt für die Buchhändlerin Penny Lane mit einem Schreck: Sie entdeckt eine Fremde in ihrem Bett, aber nicht irgendeine Fremde, sondern die echte Jane Austen! Die Situation könnte skurriler nicht sein, aber für Penny wird sie zur unerwarteten Chance, denn wer könnte besser in Liebesdingen beraten als die Meisterin der romantischen Literatur selbst?

Die Idee einer Freundschaft zwischen einer modernen Frau und einer historischen Ikone ist faszinierend. Doch während Penny zunächst begeistert von der Aussicht ist, mit Jane Austen Zeit zu verbringen, erweist sich die Situation bald als komplizierter als erwartet. Die Handlung ist nett, aber nicht besonders mitreißend. An einigen Stellen wirkt sie sogar recht lahm und schwerfällig. Es fehlen überraschende Wendungen, die den Leser wirklich fesseln würden, und eine Portion mehr an britischem Humor hätte der Geschichte sicherlich gutgetan.

Die Dynamik zwischen Jane und Penny ist ganz charmant. Penny ist eine moderne Frau, die in einer Welt voller Jane Austen-Romane lebt und davon träumt, ihre eigene Liebesgeschichte zu finden. Jane hingegen ist prüde, steif und introvertiert, doch gerade das macht ihren Charme aus.

Die Nebencharaktere tragen zwar zum Unterhaltungswert der Geschichte bei, bleiben teils aber oberflächlich. Die Fülle an Charakteren ist zeitweise auch etwas verwirrend und manche Entwicklungen wirken wenig glaubwürdig. Zum Beispiel ist Pennys Überraschung ziemlich unlogisch, als sie zum Klavierunterricht geht und erkennt, dass der Lehrer einer ihrer engsten Freunde, schon immer ein passionierter Musiker ist. Ja, im Sinne der Handlung ganz praktisch, weil Jane diesen Kumpel mit ihren Klavierkünsten beeindrucken kann und sie sofort eine gemeinsame Ebene haben. Aber dann kann das kein enger und guter Freund von Penny sein.

Trotz dieser Schwächen bietet der Roman eine unterhaltsame Lektüre für Fans von Liebesromanen und Jane Austen. Die vielen Parallelen zwischen der Handlung und den Romanen von Jane Austen werden sicherlich diejenigen begeistern, die mit ihren Werken vertraut sind. Obwohl ich mir auch in der Hinsicht ein deutliches Mehr erhofft hatte.

Alles in allem ist dieser Roman eine angenehme, wenn auch nicht überragende Lektüre. Trotz einiger Schwächen in der Handlung und den Charakteren bietet das Buch genug Unterhaltungswert, um die Leser für ein paar Stunden in die Welt von Jane Austen zu entführen.

Ein herzliches Dankeschön an den Verlag, der mir dieses Buch zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt hat!

Kategorien
Uncategorized

Anne-Kathrin Behl: “Komm mit nach draußen! Tiere auf dem Bauernhof” (Die Komm-mit-nach-draußen!-Reihe, Band 5)

Anne-Kathrin Behl
Penguin Junior Verlag
empfohlenes Alter: ab 2 Jahre
10 Seiten
Pappbilderbuch: 11,00€

Entdecke deine liebsten Tiere auf dem Bauernhof!

Mit nur einer Handbewegung kannst du ihnen Futter geben und sie laufen oder hüpfen lassen! Bewege dazu die Schieber und schon verwandelt sich das Bild. Dazu lernst du den Lebensraum der Bauernhoftiere kennen und erhältst viele spannende Infos.

Das perfekte Spiel- und Lernbuch für kleine Naturentdecker:innen! (Klappentext)

Ein tierisches Abenteuer auf dem Bauernhof

Bereit für einen spannenden Ausflug auf den Bauernhof? Das brandneue Pappbilderbuch “Tiere auf dem Bauernhof” aus der beliebten “Komm mit nach draußen!”-Reihe entführt kleine Entdecker:innen ab 2 Jahren aufs Land, wo es viele tierische Charaktere und aufregende Erlebnisse zu erkunden gibt.

Auch in dieser gewohnt zauberhaften Fortsetzung gibt es wieder jede Menge zu entdecken: Von neugierigen Hühnern, die über den Hof gackern, bis hin zu Schweinchen, die sich im Schlamm suhlen. Die farbenfrohen Illustrationen nehmen die kleinen Leser:innen mit auf einen Ausflug zu den Bauernhoftieren. Doch das ist noch längst nicht alles. Mit nur einer Handbewegung können die Kinder die Tiere laufen, klettern, springen und fressen lassen! Ein interaktives Erlebnis, das nicht nur für jede Menge Spaß sorgt, sondern auch erstes Sachwissen über den Bauernhof vermittelt.

Die liebevoll gestalteten Bilder schaffen eine lebendige Bauernhofatmosphäre, die die Fantasie der Kinder beflügelt und zum Träumen einlädt. Von den neugierig kletternden Ziegen bis zu den hüpfenden Schäfchen erzählt jedes Bild eine eigene kleine Geschichte und lädt zum Verweilen ein.

Die liebevoll gestalteten Illustrationen und die interaktiven Elemente machen “Tiere auf dem Bauernhof” zu einem echten Highlight im Bücherregal kleiner Naturfreunde.

Ein herzliches Dankeschön geht an den Penguin Junior Verlag für dieses wunderbare Rezensionsexemplar! Wir freuen uns schon auf weitere Abenteuer aus der “Komm mit nach draußen!”-Reihe und können es kaum erwarten, mit den kleinen Entdeckern neue Welten zu erkunden!

Entdecke auch deine liebsten Tiere am Meer:

Hier geht es zu meiner Rezension von “Tiere am Meer”

Komm mit und entdecke auch die Tiere auf der Wiese:

Hier geht es zu meiner Rezension von “Tiere auf der Wiese”

Kategorien
Uncategorized

Stéphanie Vernet: ” Büchermenschen: Wie ein Buch entsteht”

Stéphanie Vernet (Autorin)
Camille de Cussac (Autorin/ Illustratorin)
Prestel Verlag
Lesealter: ab 8 Jahre
48 Seiten
Gebundenes Buch: 24,00€

Wer macht eigentlich die Bücher, die du so gerne liest? Wer illustriert es, wer bestimmt das Aussehen und den Preis? Lerne den Alltag eines Autors kennen, erfahre, woran ein Gestalter denken muss, wie ein Buch an Bibliotheken und Geschäfte verkauft wird und wie eine Druckmaschine aussieht. Und entdecke Berufe, von denen du vielleicht noch nichts wusstest, wie Literaturkritikerin, Bibliothekar oder Vertreterin.

Tauche ein in den spannenden Alltag von Büchermenschen und wirf einen Blick hinter die Kulissen der Verlagswelt! (Klappentext)

Gewährt spannende Einblicke

Für alle Buchverrückten da draußen gibt es dieses informative und lehrreiche Buch. “Büchermenschen – Wie ein Buch entsteht” ist eine spannende Reise durch die Welt der Bücherproduktion. Von der Idee bis zum fertigen Buch werden alle Schritte anschaulich erklärt und durch farbenfrohe Illustrationen zum Leben erweckt. Autorin Stephanie Vernet und Illustratorin Camille de Cussac haben es geschafft, komplexe Prozesse auf kindgerechte Weise zu vermitteln, ohne dabei an Tiefe zu verlieren.

Das Buch ist in zehn Kapitel unterteilt, die sich verschiedenen Aspekten der Buchproduktion widmen. Dabei werden nicht nur die klassischen Berufe wie Autor, Lektor und Drucker vorgestellt, sondern auch weniger bekannte wie Kritiker und Vertreter. Durch die abwechslungsreiche Gestaltung der Seiten mit eingängigen Texten und liebevoll gestalteten Illustrationen werden auch komplizierte Zusammenhänge verständlich.

Besonders beeindruckend ist die kreative Aufbereitung der Informationen. Die Schweizer Bindung des Buches ermöglicht es den Lesenden, einen Blick auf die Heftung zu werfen und somit einen weiteren Einblick in die Welt der Buchveredelung zu erhalten. Auch typographische Elemente wie Initialen und Druckerfarben werden geschickt in die Gestaltung integriert und machen das Buch zu einem Gesamtkunstwerk.

Durch die vielen zusätzlichen Informationen und Anekdoten wird das Buch zu einem echten Schatz für Bücherliebhaber jeden Alters. So werden auch Themen wie Fan-Fiction, E-Books und das Sammeln von Büchern behandelt. Für jeden Lesegeschmack ist etwas dabei.

Insgesamt ist “Büchermenschen – Wie ein Buch entsteht” ein Buch, das nicht nur informiert, sondern auch begeistert. Mit seiner lebendigen Darstellung der Buchproduktion und seinem liebevollen Design ist es eine Bereicherung für jedes Bücherregal.

Tausend Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!